tierpower

  Startseite
    Zu Anfang
    Ich selbst
    Neulich...
    Wussten sie ...
    Tiere
    Geschichten
    Gedichte
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mama
   Lucia
   Musik



http://myblog.de/tierpower

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erst mal ...

... solltet Ihr wissen, dass ich ein gro?es Herz
f?r Tiere habe , vor allem f?r mein verschmustes
Kanninchen FRIEDA . Ich bin sehr stolz
darauf, dass ich es hier vorstellen darf. Aber das bin ich auch
auf meinen ersten Blog, in den ich gerne einige meiner
selbst verfassten Geschichten vorstellen w?rde.
Es wird bestimmt nicht alles fehlerfrei sein, darum bitte
(bettle) ich darum das SIE
mir Verbesserungsvorschl?ge geben. Ihr w?rd dann eine
Art Lehrer . Es w?re mir eine Ehre,
wenn sie sich in das G?stebuch eintragen w?rden. Und lassen
sie doch Ihre Blogadresse da, damit Ich da mal
reinschauen kann. Noch viel Spa? beim lesen w?nschen
JULIA und FRIEDA
30.12.05 15:34


Der Junge der nicht überlegte

Es war einmal ein kleiner Junge der in die weite Welt
ziehen wollte,so sprach er zu seiner Mutter:,,Es dr?ngt mich
in die weite Welt zu ziehen."Diese erwiederte:,,Nun gut
mein Sohn,so pack deinen B?ndel und geh."
Er besa? nur seinen B?ndel und die Kleider die Er am Leibe trug.
Damit zog er von Dorf zu Dorf. Am Abend eines Sommertages
sagte er bei sich:,,Es wird bald dunkel , Ich sollte mir ein
Nachtlager suchen." Der Junge fand eine gute
Schlafst?dteund legte sich zur Nacht. Pl?tzlich sah er wie ein
helles Feuer aufging.Er schlich sich an,doch die R?uber
ergriffen ihn aus dem Hinterhalt und nahmen ihn gefangen.
Als die Sonne aufging schickten sie ihn auf Nahrungssuche,
und drohtem ihm mit einer scharfen Klinge falls er
nicht mehr auftauchen w?rde.Er irrte durch das Dickicht
bis er schlie?lich den Waldrand erreichte. Dort rannte er ?ber
die verschlammten Wege in das Dorf seiner Mutter.
Als Er im Haus ankam weinte diese:,,Sohn. Ich wurde von
einer Bande R?ubern ?berfallen ! Sie haben all unser Gut gestohlen,
nun sind wir bettelarm."Der Junge erwiderte:,,Wir werden
nicht hungern ,Ich werde gehen Und ?pfel am Wadrand sammeln."
So ging es eine Zeit, bis er die R?uber sah die ihn einst
entf?hrten. Sie klopften drei mal gegen den pr?chtigsten
Apfelbaum auf der Wiese, und eine kleine T?r ?ffnete sich. Unter dem Baum war eine riesige H?hle mit Gold gef?llt.Als Sie sich
grinsend davon machten sprang der Junge vor den Baum
und tat es den R?ubern nach.Mit dem Gold in der Hand rannte
er nach Hause und fand eine ?bergl?ckliche Mutter vor.Von da an
lebten sie von der besten Kost . Und wenn sie nicht
gestorben sind dann leben sie noch heute.
30.12.05 19:28


Ich

Vorname: Julia

Alter: 11

Geburtsdatum: 30.4.1994

Hobbies: Malen, Basteln, fahrradfahren,Hörbücher höhren,
Schwimmen,Zeichnen, Geschichten schreiben,
mit Frieda (meinem kanninchen)schmusen

Haustier: mein Kanninchen Frieda

Lieblingsfarbe: Grün

Lieblingsbücher: Tintenherz, Tintenblut, Magyk

Lieblingsfilm: Fluch der Karibik

Lieblingsmusik: Gentleman, Anastasia, Juli, Shakira

Lieblingsessen: Chili Schnitzel, Spaghetti, Nudelauflauf
Paprika Gemüse,
30.12.05 19:58


Der fehlende Respekt

Viele Tiere werden nur als Nahrungsmittel angesehen, ja selbst meine Schwester meint das Ich mein Kanninchen m?sten sollte.
aber wer bin Ich denn das Ich es esse.Sie werden behandelt
wie der letzte dreck ,das finde Ich schrecklich
Doch es gibt einige gute Menschen die sie gut
behandeln. So sollte es jeder tun.Die Tiere sollten annerkennung
erhalten wie wir auch.Sind sie meiner Meinung ?
oder ?berhaupt nicht ? Hinterlassen sie doch eine Nachricht.
30.12.05 20:22


Kaninchen

So ein Kaninchen braucht schon sehr viel Aufmerksamkeit
sonst sind sie beleidigt.Au?erdem hat jedes einige
Vorlieben z.b anden Ohren gekrault zu werden oder
einem H?rspiel lauschen .Es gibt einige Merkmale an denen
man erkennen kann das es sich wohlf?hlt.Wenn man sie krault
und es f?ngt an mit den Z?hnen zu knirschen mag es das .
Aber Achtung !
Man setzt sein Tier auf z.b eine Decke und es f?ngt
an zu pinkeln nicht ausrasten. Es f?hlt sich wohl (so ist es bei
kaninchen).Aber noch mal zum beleidigt ,das werden sie auch
wenn man lange wegf?hrt z.b im Urlaub.Sie (die Kaninchen) lassen sich
streicheln,drehen einem nach kurzer Zeit aber den R?cken zu.Streicheln sie es dann ruhig weiter es wird merken das sie es gut meinen.
Nun zur Nahrung : Ein Kaninchen braucht Abwechslung
Ein st?ck Apfel Ein M?rchen Oder K?hlbl?tter niemals den Kohl
ansich geben, es k?nnte b?se Folgen haben.Es braucht t?glich
ungef?r 3 Essl?ffel Kraftfutter und ganz wichtig : Stroh f?r die
Verdauung.Nat?rlich braucht es auch einen Napf Wasser,was so ein Kaninchen meist an einem St?ck austrinkt (es bleibt nicht
viel ?ber).Die Leckalies und das Kraftfutter, sollten sie in Ma?en geben sonst wird es zu dick. Baden impfindet ein Kaninchen
sehr stressig lassen sie es lieber.Waschen sie nur die n?tigsten
stellen mit einem Waschlappen ab,au?erdem putzt sich ein Kaninchen auch selbst.Das Krallenschneiden ist da schon Kompilizirter wenn sie mich fragen .Ich hab davon keine Ahnung
gehen sie lieber gleich zum Tierartzt. Die krallen sollten alle 8 Wochen ausgebessert werden .Sie m?ssen Ihr kanninchen auch impfen lassen der Artzt weis wogegen. Sollte er die Schnupfenimfung vergessen fragen sie ihn dannach.das Kaninchen ist dannach total geschockt lassen sie es in seinem K?fig allein. sehr wohlig f?hlt es sich dann wahrscheinlich in einem sauberen K?fig den man mindestens ein mal sie Woche reinigen sollte.
31.12.05 09:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung